Wie sieht Kultur während der Corona-Krise aus und wie Kultur in der Zukunft? Zu einem kulturpolitischen Abend laden der Landtagskandidat der Grünen, Dr. Andre Baumann, und die Staatssekretärin Petra Olschowski am 5. Januar ein. Zu diesem Abend sind an Kulturpolitik Interessierte und insbesondere Kulturschaffende eingeladen. 

Die Staatssekretärin im Ministerium für Wissenschaft und Kunst, Petra Olschowski, hat federführend über zwei Jahre einen Dialog zur "Kulturpolitik für die Zukunft" mit über 1250 Kulturschaffenden und externen Expertinnen und Experten über kulturpolitische Fragestellungen geführt. Petra Olschowski wird über die Ergebnisse dieses Dialogs berichten. „Natürlich werden wir auch über die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Kulturbereiche sprechen“, so Andre Baumann. Kultureinrichtungen und Kulturschaffende wurden von der Pandemie besonders hart getroffen. „Kein anderes Bundesland hat Kulturschaffende so sehr unterstützt wie Baden-Württemberg“, betont Andre Baumann. Insgesamt stellt das Land etwa  200 Millionen Euro für die Corona-Hilfen im Bereich Kunst und Kultur zur Verfügung. „Wir möchten mit betroffenen Kulturschaffenden aus der Region in einen Dialog kommen“, das sei, so Baumann, das Ziel dieser Veranstaltung. 

Ein weiterer Aspekt einer zukünftigen Kulturpolitik, der Petra Olschowski besonders am Herzen liegt, ist die „Kulturelle Bildung“.  Auch dieses Thema soll an diesem Abend angesprochen werden.

Die Zoom-Konferenz beginnt am 5. Januar um 19:00 Uhr.

Alle Anmeldeinformationen finden Sie unter "Termine" auf der Internetseite von Andre Baumann: www.andrebaumann.de

 

Dr. Andre Baumann und der Grüne Kreisverband Kurpfalz-Hardt haben den baden-württembergischen Verkehrsminister Winne Hermann zu einer vorweihnachtlichen online-Lesung seines Buches „Und alles bleibt anders — meine kleine Geschichte der Mobilität“ eingeladen. 

Plätzchen bereitstellen und Glühwein einschenken – aber bitte zuhause: Zu einer vorweihnachtlichen online-Lesung am 22. Dezember ab 18:00 Uhr haben der Landtagskandidat der Grünen, Dr. Andre Baumann, und der Grüne Kreisverband Kurpfalz-Hardt den baden-württembergischen Verkehrsminister Winne Hermann MdL eingeladen. Der Verkehrsminister wird aus seinem im Oktober erschienenen Buch „Und alles bleibt anders – meine kleine Geschichte der Mobilität“ vorlesen und zu den einzelnen Kapiteln und Themen Fragen beantworten. In seinem Buch verbindet Winne Hermann die großen Themen der Verkehrspolitik mit seinen eigenen Erfahrungen als Minister und Mensch. Es geht um Politisches und Persönliches, um Mobilität und Verkehrswende. Ein spannender Ausflug in das (politische) Leben eines Mannes, der sich die nachhaltige Mobilität zur Mission gemacht hat. 

Von 2005 bis 2011 war Hermann der führende grüne Verkehrspolitiker im Deutschen Bundestag. 2011 berief ihn Ministerpräsident Kretschmann zum ersten grünen Verkehrsminister. „Winne Hermann brennt für eine zukunftsfähige Mobilität und hat als unser Verkehrsminister die Verkehrswende in Baden-Württemberg eingeleitet – mit Erfolg“, sagt Andre Baumann. 

Anmeldung über:

https://register.gotowebinar.com/register/708880846737743631

Der Landtagskandidat der Grünen, Dr. Andre Baumann, hat zu einem europapolitischen Abend den Europaabgeordneten Romeo Franz eingeladen, der in Altlußheim wohnt. Am 21. Dezember sprechen Baumann und Franz ab 19:30 Uhr mit interessierten Bürgerinnen und Bürger über die großen Herausforderungen und aktuellen Entwicklungen der Europäischen Union, wie Klimaschutz, Brexit und Rechtsstaatlichkeit. „Für Baden-Württemberg ist eine starke Europäische Union von größter Bedeutung“, sagt Baumann. „Das Land Baden-Württemberg hat darum eine Europa-Strategie erarbeitet und setzt diese um.“

„Für eine gute Zukunft Baden-Württembergs brauchen wir eine starke Europäische Union. Nur zusammen können wir grenzüberschreitende Probleme lösen, allen voran die Klimakrise und den Terrorismus, aber auch Steuervermeidung und Arbeitslosigkeit. Nur zusammen können wir Globalisierung gerecht machen, eine ökologisch moderne Wirtschaft schaffen und Frieden sichern“, erklärt Baumann. „Auch in der Pandemie hat sich gezeigt, dass die EU einen Mehrwert bietet. Zu guten Konditionen konnten große Kontingente von Impfdosen gekauft werden.“

Referent des Abends ist Romeo Franz, der seit 2018 für die grünen Mitglied des Europäischen Parlaments ist. Franz ist stellvertretender Vorsitzender im Ausschuss für Kultur und Bildung sowie stellvertretendes Mitglied in den Ausschüssen für Beschäftigung und soziale Angelegenheiten sowie für bürgerliche Freiheiten, Justiz und Inneres. Der Europaabgeordnete Franz lebt in Altlußheim und kennt die Kurpfalz bestens.

Zugangsdaten:

https://us02web.zoom.us/j/81553584274?pwd=RnJtK201OEZZMUZOWEJaRTJMelo5dz09

Meeting-ID: 815 5358 4274, Kenncode: 980296

Dr. Andre Baumann spricht am 18. Dezember mit Thomas Marwein, lärmpolitischer Sprecher der Landtagsfraktion der Grünen. Insbesondere Lärmgeplagte und Lärmschutz-Initiativen sind herzlich eingeladen.

„Lärm kann Streß verursachen und Lärm kann krank machen. Lärmschutz ist gerade bei uns in der Ballungsregion von sehr großer Bedeutung“, sagt Dr. Andre Baumann, Landtagskandidat der Grünen für den Wahlkreis Schwetzingen – Hockenheim. Baumann hat darum Lärmschutz-Experten Thomas Marwein MdL zu einem öffentlichen Online-Austausch eingeladen, der am 18. Dezember um 20:00 Uhr startet.

„Wir leben in einer boomenden und brummenden Region und das hört man auch“, sagt Baumann. „Ratternde Züge prägen Siedlungsbereiche von Schwetzingen, Oftersheim, Hockenheim und Neulußheim, also die Orte, die an der Rheintalbahn liegen. Auch Straßenlärm entlang der Autobahnen und Bundesfernstraßen nimmt Menschen Lebensqualität. Und rund um Altlußheim hat der Fluglärm zugenommen. Lärmschutz ist für viele Menschen von größter Bedeutung, Dauerlärm kann Lebensqualität rauben und sogar krank machen. Lärmschutz ist von größter Bedeutung“, so Baumann.

Baumann hat darum Lärmschutz-Experten Thomas Marwein zu einem lärmschutzpolitischen Abend einladen. Dipl.-Ing. Marwein war viele Jahre Stadtrat und Kreisrat, seit 2011 gehört er dem baden-württenbergischen Landtag an. Er ist lärmpolitischer Sprecher der Grünen Landtagsfraktion. 2016 wurde Thomas Marwein zum Beauftragten der Landesregierung für Lärmschutz bestellt. 

„Ich würde mich freuen, wenn insbesondere Betroffene zu der Veranstaltung kommen würden“, sagt Baumann.

Zugangsdaten:

https://us02web.zoom.us/j/84013059957?pwd=ZnQ5SFJVMEJkRVhER21RTFFEdG1JUT09

Meeting-ID: 840 1305 9957, Kenncode: 844340

 

Dr. Andre Baumann spricht mit Armin Bohnert, Sprecher von Polizeigrün Baden-Württemberg über aktuelle Themen. Innere Sicherheit hat für die Grünen eine sehr große Bedeutung.

Innere Sicherheit ist einer der Schwerpunkte der grün-geführten Landesregierung. In seiner Veranstaltungsreihe zur Inneren Sicherheit spricht Dr. Andre Baumann zu aktuellen Herausforderungen der Polizeiarbeit mit Armin Bohnert, dem stellvertretenden Sprecher von PolizeiGrün Baden-Württemberg. Zu der öffentlichen Videokonferenz, die am 11. Dezember stattfindet, sind alle Interessierten herzlich eingeladen. 

„Unsere Polizei macht auch während der Corona-Pandemie eine hervorragende und fordernde Arbeit“, sagt Baumann. Dabei spielten derzeit die Kontrolle der Corona-Verordnung und das Versammlungsgeschehen eine wichtige Rolle. „Corona kommt zu vorhandenen Aufgaben und Herausforderungen dazu.“ Der Referent Armin Bohnert wird über die Corona-Herausforderungen berichten. Schwerpunkte des Abends werden jedoch polizeiliche Strategien für die Sicherheit im öffentlichen Raum und das neue grün-schwarze Polizeigesetz sein.  Dabei wird auch die Stuttgarter Krawallnacht, mögliche Ursachen und Auswirkungen, beleuchtet. 

Armin Bohnert ist stellvertretender Sprecher von PolizeiGrün e.V. Baden-Württemberg, ein Verein grüner und grünennaher Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Polizei. Der Referent durchlief in seiner Laufbahn bei der Polizei Baden-Württemberg Stationen im Streifendienst, in Planungsstäben und als Leiter eines Polizeireviers.

Die Online-Veranstaltung zur Polizeiarbeit startet am 11. Dezember um 19:00 Uhr. Alle Infos zur Teilnahme an der online-Veranstaltung sind hier verfügbar: www.andrebaumann.de.

FacebookTwitterGoogle Bookmarks