Kreistagswahlprogramm der Grünen vorgestellt

Wie der Gemeinderat wird auch der Kreistag am 26. Mai 2019 gewählt. So berichtete Sigrid Schüller beim Treffen der Grünen Liste Plankstadt (GLP) über die Wahlkampfvorbereitungen und die Inhalte des Wahlprogramms für den Kreistag. „Denn“, so Schüller, „für die Kommunalpolitik spielt neben dem Gemeinderat der Kreistag eine ganz wichtige Rolle.“

Die GRÜNEN Kandidatinnen und Kandidaten für den Kreistag setzen sich für eine Stärkung des Klimaschutzes ein, dazu gehören gute Mobilitätsangebote durch den Ausbau des Kreisradwegenetzes und ein attraktiverer öffentlicher Personennahverkehr. Damit niemand auf der Strecke bleibt, soll auch kreisweit ein Sozialticket eingeführt werden.

Zum Klimaschutz gehört auch der Ausbau erneuerbarer Energiequellen, wie Windkraft oder die Energiegewinnung bei der Müllverwertung. Weitere Maßnahmen für den Naturschutz müssen folgen, wie die Förderung der Artenvielfalt auf kreiseigenen Flächen und die naturnahe Gestaltung von Gewässern.

Der Rhein-Neckar-Kreis betreibt auch Krankenhäuser und Schulen, deshalb hat der Kreistag hier großen Einfluss. Die grünen Kandidatinnen und Kandidaten setzen sich dafür ein, die Gesundheitsversorgung durch Vernetzung der Krankenhäuser mit Ärzt*innen und Pflegeeinrichtungen zu verbessern. Die kreiseigenen Berufsschulen und sonderpädagogischen Bildungszentren sollen durch zeitgemäße technische Ausstattung gestärkt werden.

Zwei weitere Punkte aus dem Programm zur Kreistagswahl waren Thomas Burger noch sehr wichtig: Die Zusammenarbeit über die Gemeindegrenzen hinweg und kulturelle Vielfalt durch finanzielle Förderung dezentraler Projekte.

„Die Fraktion der Grünen hat in den zurückliegenden Jahren gute Arbeit geleistet“, erklärte Balling-Gündling. „Auch auf Kreisebene setzen sich grüne Ideen im politischen Alltagsgeschäft durch. Doch gilt es weiterhin den Druck aufrecht zu erhalten, um eine Rolle rückwärts zu verhindern. Dazu braucht es eine starke Grüne Fraktion im künftigen Kreistag.“

Für den Wahlkreis 5 bestehend aus den Orten Eppelheim, Oftersheim und Plankstadt setzt sich die Kandidatenliste wie folgt zusammen: 1. Christa Balling-Gündling (Eppelheim), 2. Patrick Schönenberg (Oftersheim), 3. Sigrid Schüller (Plankstadt), 4. Marc Böhmann (Eppelheim), 5. Daniela Schmitt (Oftersheim), 6. Thomas Burger (Plankstadt), 7. Claudia Grau-Bojunga (Eppelheim), 8. Steffen Bühle (Eppelheim)

Bildunterschrift: (v.l.n.r.) Sigrid Schüller, Thomas Burger, Steffen Bühle, Patrick Schönenberg, Daniela Schmitt, Christa Balling-Gündling und Marc Böhmann

Foto: Patrick Alberti

FacebookTwitterGoogle Bookmarks