Drucken

Bereits zum zweiten Mal lädt der Landtagsabgeordnete der Grünen, Dr. Andre Baumann, zu einer Exkursion zum Thema Geothermie ein. Dieses Mal möchte Baumann der Geothermie und der Lithiumgewinnung auf den Grund gehen. Im Mittelpunkt steht der Besuch des Geothermiekraftwerks in Insheim. Bei der Geothermie wird gespeicherte Wärme aus dem geologischen Untergrund entnommen, um damit zu heizen oder Strom zu erzeugen. „Diese Art der Energiegewinnung ist ein vielversprechender Baustein bei der Energiewende – denn sie ist sowohl effizient als auch regenerativ. Und sie ist sicher, wenn man es richtig macht“, erklärt Baumann. „Bei uns in der Kurpfalz bietet der Oberrheingraben die besten Voraussetzungen für diese Form der Energiegewinnung, wie man zum Beispiel in Bruchsal seit mehreren Jahren sehen kann. Erdwärme kann uns sichere bezahlbare und CO2-neutrale Wärme liefern.“

Sozusagen als Beiprodukt der Erdwärmegewinnung kann in Geothermieanlagen auch Lithium für tausende von Autobatterien gewonnen werden. Wie dies funktioniert, erleben die Teilnehmenden im Labor in Karlsruhe-Durlach. Dort wird die Lithiumgewinnung aus Thermalwasser erforscht, die dort hautnah miterlebt werden kann. Zur Technik und zur Sicherheit der Geothermie werden im Anschluss die Betreiber des Geothermiekraftwerks in Inheim direkt am Ort des Geschehens informieren. Und am Ende können alle Themen bei einer öffentlichen Abendveranstaltung vertieft und Fragen nochmals in Ruhe beantwortet werden.

Die Exkursion findet am Montag, 25. April 2022 statt. Der Reisebus fährt um 12:45 Uhr in Schwetzingen ab, in Hockenheim ist um 13.05 Uhr ein Zustieg möglich. Von 14:00 – 16:00 Uhr kann sich die Gruppe im Labor in Karlsruhe-Durlach über die Lithiumgewinnung aus Thermalwasser informieren. Danach geht es weiter zum Geothermiekraftwerk nach Insheim, bevor die Exkursion gegen 20.30 Uhr bei einer interaktiven öffentlichen Informationsveranstaltung in Herxheim ausklingt. Gegen 21.30 wird der Bus wieder in Schwetzingen ankommen.

Die Teilnahme an der Exkursion ist kostenlos, eine Anmeldung ist aber dringend notwendig. Für die Exkursion gelten die 3-G-Regeln und Maskenpflicht. Eine Anmeldung ist ab sofort unter der E-Mail-Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder telefonisch unter 06202 409 4785 möglich.