Bereits jetzt ist klar, dass der geplante Neubau einer Flüchtlingsunterkunft im Neurott nicht ausreichen wird. Es werden weitere Wohnungen und Gebäude benötigt.

Die Prognose des Rhein-Neckar-Kreises von Anfang Oktober besagt, dass eine Gemeinde von der Größe Plankstadts mit einer Anschlussunterbringung von mind. 42 Personen im Jahr 2016 und mind. 84 Personen im Jahr 2017 rechnen muss.

Ziel der Grünen Liste Plankstadt (GLP) ist mehr Bürgerbeteiligung und Transparenz bei den Entscheidungen im Gemeinderat. Beim letzten Treffen der GLP wurde gemeinsam diskutiert, ob zum Finden eines oder mehrerer Standorte für Sozialwohnungen (Flüchtlinge und Bedürftige) das Verfahren der Bürgerbeteiligung begangen werden kann.

Wünschenswert und besser ist sicherlich eine dezentrale Unterbringung, aber die Resonanz scheint nicht nur in Plankstadt sehr verhalten.

Deshalb ist es wichtig, erste Überlegungen für einen weiteren Neubau anzustellen:

Grundlage für spätere Entscheidungen sind u.a. die Größe des Areals, der Planungsstand (Verfahrensstadium) und vorhandene oder zu schaffende Infrastruktur. Weitere Faktoren sind dann die Erreichbarkeit von Einkaufsmöglichkeiten, des ÖPNVs, Schulbezirk, usw.

Weiterhin ist zu überlegen, ob nur Grundstücke der Gemeinde in Betracht gezogen werden, oder ob auch ein privater Investor Wohnungen nach Sozialstandards bauen könnte oder möchte.

Sicherlich finden auch in der Verwaltung solche Überlegungen statt, aber eine gute und sachliche öffentliche Diskussion und Abwägung ist sehr wünschenswert für Plankstadt.

Auf der Internetseiten der Grünen Liste wird regelmäßig eine Tabelle mit Fakten und Vorschlägen aktualisiert und mit weiteren Informationen gefüllt. Eine Karte Plankstadts zur besseren Orientierung finden sie dort ebenfalls.

Die Grüne Liste bittet daher alle Bürgerinnen und Bürger, sich bei dieser Aktion zu beteiligen und um tatkräftige Unterstützung. Schlagen Sie uns Standorte und die Kriterien vor, die sie für sinnvoll halten.

Schreiben Sie uns Ihre Meinung und Ideen unter der Mailadresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und denken und entscheiden Sie mit!

 

Erste Überlegungen finden Sie auf der Seite: Standortsuche (Vorschläge)

FacebookTwitterGoogle Bookmarks