Am 16.10.2017 fand unser Ausflug nach Mannheim zur Beluga II Flusstour 2017 von Greenpeace statt. Neben einen Einblick in den Schiffsalltag der Beluga-Crew und die Arbeit der Umweltschutzorganisation, befand sich auf dem speziell für Greenpeace konzipierten Schiff eine Ausstellung mit dem Thema „PLANET EARTH FIRST – Klimawandel, Migration und Vertreibung“. Bei der kostenlosen Boostbegehung wiesen die Ehrenamtlichen auf einem riesig beleuchtenden Globus auf die direkten Folgen des vom Menschen verursachten Klimawandels hin: Umweltmigration infolge von Wetterextremen wie Überflutungen, Stürme, Dürren und Waldbrände. Was die wenigsten wissen, dieser Klimawandel führt dazu, dass ca. 25,4 Millionen Menschen pro Jahr zwangsweise ihre Heimat verlassen - doppelt so viele wie bei Krieg und Gewalt. Höchste Zeit das Problem ernst zu nehmen, denn die großen Industrienationen sind Hauptverursacher für den Klimawandel. Klimaschutz bedeutet also auch Schutz vor Vertreibung. Vor Ort konnten die Besucher auch gleich eine Protestpostkarte an die Bundeskanzlerin Frau Dr. Angelika Merkel zum sofortigen Kohlestromausstieg unterzeichnen.

Sascha Munz

Mehr Informationen über die Beluga II und die Arbeit der Umweltschutzorganisation finden Sie auf der Homepage von greenpeace.de

FacebookTwitterGoogle Bookmarks