Gelungenes Gänsweidfest der GLP 2013

Als das Aufbauteam der Grünen Liste Plankstadt (GLP) die logistischen Vorkehrungen für einen erfolgreichen Festverlauf durchführte, sorgten ein strahlend blauer Himmel und angenehme Temperaturen für gute Stimmung.
Grillhütte und Gänsweid blieben von den Verwüstungen des heftigen Sturms verschont, nur im östlichen Teil der Gänsweid ließen ein entwurzelter Baum und abgeknickte Äste erkennen mit welcher Brachialgewalt der Sturm gewütet haben musste.
Mit Info-Tafeln, die Gemeinderätin Sigrid Schüller zusammenstellte, wurde über die thematischen Schwerpunkte des Festes die Bürgerbegehren zum „Adler Areal“ und zum Vollsortimenter, zum Projekt Straßenbahn sowie zum Bürgerbus ausführlich informiert.

Begrüßung und Wiedersehen „alter“ und „neuer“ Weggefährten

Vorstandssprecher Bernds Schmid-Auffarth nahm darauf Bezug und begrüßte die zahlreichen Gäste, darunter den Landtagsabgeordneten der Grünen, Manfred Kern, die Kreisräte Adolf Härdle und Christa Balling-Gündling, Gemeinderat Martin Gramm, als Vertreter der Eppelheimer Grünen, und zuletzt den mit etwas Verspätung angereisten Kandidaten für die Bundestagswahl am 22. Sept. 2013 Alexander Geiger. Besonders erfreulich für den Veranstalter war die Anwesenheit von Abordnungen der hiesigen SPD mit den Gemeinderätinnen Jutta Schneider und Christine Grimm, den Vertretern der CDU mit deren Vorsitzendem Dr. Arno Neidig sowie des Vereins „Doomools un’jezzard’ und den zahlreichen Mitgliedern des Gesundheitssportvereins unter Führung von Wolfgang Bäuerlein.
Der Landesvorsitzende des NABU Baden-Württembergs André Baumann setzte mit seinem Eintreffen ein spezielles Highlight.
Der Besuch von Rechtsanwalt Dr. Uwe Lipinski unterstrich die Kampfbereitschaft der GLP im Hinblick auf die beiden Bürgerbegehren, deren nächster Akt auf der von Bürgermeister Schmitt anberaumten Sondersitzung des Gemeinderates am 2. Juli 2013 aufgeführt wird.

Grußworte gewählter und potentieller Parlamentarier

Manfred Kern, MdL, zeigte sich in seiner kurzen Ansprache sehr angetan vom ausgezeichneten Besuch des Festes und ging mit wenigen Worten auf die geplanten Änderungen der grün-roten Landesregierung zur Verbesserung des ÖPNV ein. Bürgerbusse sollen künftig in den Genuss von eigenen Fördermitteln kommen. Stadtbahnen müssen nicht mehr wie bisher einen eigenen Bahnkörper, getrennt von der Straße, aufweisen, um gefördert zu werden. Sämtliche Maßnahmen würden dem ÖPNV einen neuen Schub geben und auch Plankstadt zugute kommen.

Alexander Geiger, Wahlkreiskandidat von Bündnis90/Die Grünen im Wahlkreis Bruchsal-Schwetzingen stellte sich mit bemerkenswerten Worten, die zugleich programmatisches erahnen ließen, vor. „Ich bin Handwerker, Augenoptiker und Hörgeräteakustiker, und deswegen nicht auf den Kopf gefallen. Im Bundestag und in der Politik insgesamt sind hauptsächlich Akademiker unterwegs. Viele dieser Parlamentarier leisten gute Arbeit, dennoch ist mir an einer besseren Repräsentanz der Bevölkerung in den parlamentarischen Gremien gelegen.“
Geiger streifte kurz das aktuelle Thema Bürgerbegehren und sprach sich dafür aus, dass bei Entscheidungen, die die Zukunft einer Kommune generationsübergreifend betreffen, nicht nur die Gewählten, sondern alle Bürgerinnen und Bürger einer Gemeinde mitbestimmen sollen.
Beide Reden würden mit Beifall bedacht.

Der Zauber von Irish Folk

Die schon von vielen Fans erwartete Irish-Folk-Band „Out of the Green“ spielte auf und traf mit ihrem Repertoire die Stimmungslage der Festgäste. Die Band hatte sich gegenüber ihrem letztjährigen Auftritt personell verstärkt und sorgte mit ihren Instrumenten wie Banjo, Mandoline und Querflöte und ihrer Sängerin für gute Laune. Belohnt wurde die Band für Lieder wie „Sally Gardens“ und „Whiskey in the Jar“ mit starkem Beifall. Ohne Zugaben gab es am Abend keine Verabschiedung.

Das Büffet war gänzlich geräumt, die Fässer leer und dennoch klang der Abend erst gegen Mitternacht aus. Der Zuspruch der Besucher und die zahlreichen debattierfreudigen Gesprächsrunden sorgten für einen gelungenen Ablauf des Festes.

ho

FacebookTwitterGoogle Bookmarks