Pech hatte die Grüne Liste bei ihrem Grillfest, nachdem alles aufgebaut und bereit war, begann es zu regnen. Mit großem Marktschirm und Pavillon wurde das Dach erweitert, so dass sich die Besucher auf den trockenen Plätzen drängten. Die Umgebung zu erforschen und die Gänsweid zur Spielwiese umzugestalten, gelang den Kindern beim diesjährigen Grillfest nur bedingt und zog einige Kleider- und Schuhwechsel nach sich.

Mit dem Besuch konnte die GLP angesichts des Wetters zufrieden sein. Besonders erfreut zeigte sich Vorstandsmitglied Stefan Klein über Gäste aus Oftersheim, Jacqueline Mattern und Patrick Schönenberg mit Familien, die als Spitzenkandidaten der neuformierten B90-Grüne/Liste Oftersheim zur Kommunalwahl antreten. Herzlich willkommen waren auch die Vertreter des Gesundheitssportvereins, Wolfgang Bäuerlein und Heinz Roeszies, Herr Neidig und Frau von der CDU Plankstadt, Martin Gramm vom Kreisverband B90/Grüne aus Eppelheim und Andre Baumann, Landesvorsitzender des NABU, aus Schwetzingen.

Manfred Kern, Landtagsabgeordneter der Grünen, kulturpolitischer Sprecher und zuständig für Denkmalschutzfragen, behandelte in seinem Redebeitrag das Thema „Adler“ und die Verbesserung der Bürgerbeteiligung.

Sigrid Schüller, Gemeinderätin der GLP, begrüßte die Gäste und bedankte sich bei allen Helfern und fleißigen Kuchenbäckern. Insbesondere bei Herrn Becker, dem fleißigen und besten Kuchenbäcker Plankstadts, der einige Kuchen beigesteuert hatte. Anschließend ging sie auf die Kosten für Bau und Betrieb der Straßenbahn ein. Ärgerlich sei die Aussage, dass die Straßenbahn zu teuer sei, ohne andere Posten des Gemeindehaushaltes in Relation zu setzen. Zum Vergleich zog sie die Mehrzweckhalle heran, die mit jährlich 600.000 € betrieben und die angedachte Sanierung auf 3,3 Mio € geschätzt wird. Mobilität ohne Auto würde immer wichtiger, die Einbindung in das Straßenbahnnetz Heidelberg ist der richtige Weg und könne nur positiv für Plankstadt sein.

An den einzelnen Tischen wurde fleißig weiter diskutiert über die Entwicklung Plankstadts und die Defizite in einigen Bereichen wie Kinderbetreuung.

Zum Aufwärmen der Beine, Hände und Köpfe trug die Rolling Stones Coverband „4 VON STONED“ bei, die mit Songs wie „Paint it black“, „Under my Thumb“ und „Satisfaction“ die Besucher begeisterte. Gesangseinlagen von Conni Amelang-Geiger mit „Knockin’ on Heaven’s Door“ und Nils Herre-Fritzen mit „Dirty old Town“ dem Pogues-Klassiker sowie einige Zugaben der Band sorgten dafür, dass die Stimmung locker und gemütlich blieb bis in den späten Abend.

Band und special guest

bsa

FacebookTwitterGoogle Bookmarks