Am Pfingstmontag stand die Verkehrspolitik im Mittelpunkt der letzten Sitzung der Grünen Liste Plankstadt e.V. (GLP) im Gasthaus "Engel". Gemeinderat Ulf-Udo Hohl berichtete über die neuesten Erkenntnisse des Eppelheimer Verkehrsentwicklungsplans. Das Büro Bender Stahl habe darin die Straßenbahnlinie 2 bis Eppelheim als sehr gut frequentiert bezeichnet. Insgesamt befördere die Bahn/Bus Linie 2 täglich mehr als 6000 Personen. Dieses Ergebnis bestätigte die Zahlen der seit dem Jahr 2000 vorliegenden Machbarkeitsstudie, die eine Verlängerung der Straßenbahnlinie über Plankstadt nach Schwetzingen untersuchte. In der Studie sei dieses Vorhaben als technisch machbar und wirtschaftlich sinnvoll bezeichnet worden. Nach Auffassung der GLP ließe sich die Personenbeförderung gerade unter dem Eindruck steigender Benzinpreise und einer durchgehenden komfortablen Bahnlinie bis Schwetzingen noch erheblich steigern.

Vorstandfrau Sigrid Schüller zeigte sich erfreut, dass bei einem Treffen der CDU Kreistagskandidaten mit Bürgermeister Mörlein die Verlängerung der Straßenbahnlinie gefordert wurde. Nicht nur Bürgermeister Mörlein, sondern auch der Eppelheimer CDU Fraktionsvorsitzende und Kreisrat Trudbert Orth machten sich für die Realisierung dieses Projekts stark. Die GLP erhebe diese Forderung schon seit Jahren und habe dazu auch Haushaltsanträge gestellt, die sämtlich an der hiesigen CDU gescheitert seien. Selbst die Weiterführung der Planungen wurden behindert. Umso erfreulicher sei es deshalb, dass der Eppelheimer CDU Kreisrat der Plankstädter Kreisrätin die Leviten gelesen und keinerlei Verständnis für die Blockade weiterer Planungen gezeigt habe. Das Verschanzen der Plankstädter CDU hinter dem Bau der B 535 zeige nach Auffassung von Frau Schüller lediglich, dass sie eine Straßenbahn fürchte, wie der Teufel das Weihwasser.

Die GLP sehe sich gerade durch immer neue Verbündete auf dem richtigen Weg und hoffe auf eine andere, nahverkehrsfreundliche Zusammensetzung des Plankstädter Gemeinderats.

ho

FacebookTwitterGoogle Bookmarks